Abenteuer Afrika 7.0

Samstag. Irgendwo vor Zanzibar wache ich auf, es sind -49°C draußen und wir rauschen mit 568mph in 11583m Höhe über den Indischen Ozean, über Afrika, durch die Welt.

Noch knapp dreieinhalb Stunden bis unser Bus, äh, der Qatar Airbus A350 in Johannesburg landet.

Hier im “Bus” sitzen Menschen unterschiedlichster Kulturkreise, hier oben sieht die Welt friedlich aus.

Und dann sind wir da, fahren mit dem Mietwagen durch die wohl trostloseste Gegend Südafrikas, an Industriebauten, verbrannter Landschaft, kargen Ackerflächen vorbei. Unsere Freunde sind zum ersten Mal hier. Mir tut es fast etwas leid, dass ihr erster Eindruck von diesem schönen Land dieser sein wird.

Kurz nach Sonnenuntergang kommen wir im Marloth Park an und werden erst mal von Giraffen, Kudus und Impalas begrüßt.

Morgen geht es dann in den Krüger Park, Touristenprogramm… an einem Sonntag! Wir rechnen mit “erhöhtem Verkehrsaufkommen” 😉

#racedays

Vier Lauf-Events im September habe ich hinter mir, begonnen mit einem 5 km Lauf, einen Tag später einem 12er, drei Tage danach einem 10er und heute dann der Hugenottenlauf Halbmarathon. Alle liefen sehr gut. Der Halbmarathon war etwas gedämpft wegen beginnender Erkältung. Ich musste etwas auf die Bremse treten, um meinen Organismus nicht zu sehr zu belasten und bin ihn in 1:57 h gelaufen. Völlig in Ordnung, wenn auch keine Bestzeit.

So langsam läuft’s also wieder. Und das fühlt sich so gut an! Endlich wieder Höhenflüge und schöne Lauferlebnisse. (Wie habe ich das in den Wochen im Frühling vermisst, in denen ich nicht laufen konnte.)

Der Sommer ist vorbei, war sehr trainingsintensiv und die beste Jahreszeit für meinen Lieblingssport beginnt nun.

Das Schwimmen möchte ich auch den Winter über beibehalten, denn es ist ein sehr guter Ausgleich, ebenfalls meine Yoga-Einheiten.

Nun schaue ich noch nach guten Trailschuhen, die sich für längere Strecken eignen. Die Brooks Pure Grit sind bei meinen Entenfüßen nur für kürzere Distanzen gut und außerdem nicht für Matsch und Schnee geeignet.

Schnee! Gerade sah ich bei der Produktrecherche Werbefotos von Trailrunning im Schnee und hatte sofort Sehnsucht nach sonnigen Wintertagen auf verschneiten Trails. Verrückt.

Lassen wir erstmal den Herbst ankommen 😉 Nebeltage, bunte Blätter, tolles Licht bei tief stehender Sonne… hach.

collage von herbst und winter bildern meiner laufstrecken
#laufaussichten